Ressourcenverwaltung: Budget statt Haushalt

Uwe Blotevogel, Uni Duisburg-Essen

Neben dem Bologna-Prozess mit flächendeckender Einführung von Bachelor- Masterstudiengängen ging in deutschen Exzellenzinitiativen auch in wirtschaftlicher Hinsicht eine Entwicklung an deutschen Universitäten in Richtung einer unternehmensgeführten Ausrichtung der Finanzprozesse in den Universitäten einher.

Darin sind u.a. generische Serviceprozesse und ihre Input-/ Outputbeziehungen beschrieben. Bereits damals spielten Qualitätskriterien eine Rolle, die nicht nur in der jüngst veröffentlichten Version 3 elaboriert, sondern auch an andere Qualitätsrahmen wie der ISO 9000 oder ISO 27001 angebunden wurden. Der Vortrag stellt ITIL Qualitätskriterien für ausgewählte Prozesse des IT Service Management vor und diskutiert Ansätze für eine Übertragung auf die besondere Situation der Hochschulen.

Der Vortrag soll die Anforderungen an moderne ERP-Systeme von Hochschulen beleuchten und zeigen welche Schwierigkeiten und Herausforderungen an die Universitäten und Ihre Softwareproduzenten damit verbunden sind.

Der Wandel von der kameralen jährlichen Buchungsform zu einer kaufmännischen Buchführung mit Bilanzen fordert die IT-Systeme und die Entwickler. Eine an die integrierten Prozesse der Hochschulen angepasste Softwaregeneration ist im entstehen.
Der Einsatz neuer Softwaresystem zur Personalbudgetplanung ermöglicht eine über mehrere Jahre gehenden Hochrechnung und somit Planungsmöglichkeit.
Führungsgremien von Hochschulen (Hochschulräte) erwarten von der administrativen Leitung der Hochschule Bilanzen um vergleichbar mit einem Wirtschaftsunternehmen die Universität zu steuern. Diese Systeme müssen in Hochschulen neu eingeführt und auf spezielle Belange konfiguriert werden.

Profilierte Firmen wie SAP und die HIS entwickeln eigene neue Lösungen. Neue Anbieter wie Datenlotsen aus Hamburg kommen mit starken Partnern wie IBM auf den Markt.

Die Universität Duisburg Essen ist einer der Pilotpartner der HIS-GmbH bei der Entwicklung einer neuen Softwaregeneration HISinOne, die die Aufgabenstellungen an eine kaufmännische Buchführung mit der Erstellung von Anlagenbuchhaltung, Budgetierung und Abschlussbilanzen auf Basis einer Open-Source Lösung umsetzt.

Die Roadmap sieht die Implementierung dieser Software bereits 2011 an der UDE vor.