Digitale Signaturen: auf dem Weg zum Durchbruch?

(Referent: Stefan Kelm - Secorvo GmbH Karlsruhe; Änderung möglich)

Vortragsfolien (pdf)


Bereits 1997 ist in der Bundesrepublik das sog. "Signaturgesetz" in Kraft getreten, welches zum Ziel hatte, einen verläßlichen Rechtsrahmen rund um die digitale Signatur zu schaffen und damit den elektronischen Rechtsverkehr zu ermöglichen. Das Signaturgesetz ist aus mehreren Gründen gescheitert - bis heute werden derartige Signaturen nicht eingesetzt.

Auch Europa und die USA haben mittlerweile gesetzliche Regelungen verabschiedet, in denen elektronische den handschriftlichen Unterschriften gleichgestellt werden. Der Weg zur Interoperabilität dieser unterschiedlichen Verfahren ist jedoch ein äußerst mühsamer Weg, wie erste Erfahrungen in den unterschiedlichen Standardisierungsgremien zeigen.

Der Vortrag gibt einen Überblick über den aktuellen Gesetzgebungsdschungel und wagt einen Ausblick in die Zukunft der digitalen Signatur.