„Datawarehouse als Basis für Verwaltungsprozesse“
Prof. Dr. Ulrike Lucke, Thomas Jankowski, Universität Potsdam

Data-Warehouse-Systeme finden mittlerweile auch in der Hochschullandschaft eine immer weitere Verbreitung. Dabei kann auf fertige Lösungen zum Beispiel von Anbietern der Campus-Management-Systeme gesetzt werden, aber auch auf unabhängige Lösungen. Die Universität Potsdam hat sich für eine eigenständige Lösung auf Basis von Open-Source-Produkten entschieden, um damit die vorhandenen Verwaltungsprozesse optimal zu unterstützen. Erste Bereiche (Bewerber-, Studierenden- und Finanzverwaltung) wurden integriert. Im Vortrag werden folgende Fragen beantwortet:

- Was waren die Beweggründe für eine eigene Lösung?

- Wie sind die Erfahrungen ein Jahr nach Beginn der Implementierung?

- Welche Aufwände sind entstanden?

- Wie können damit die Verwaltungsprozesse unterstützt werden?

- Für wen ist dieser Weg zu empfehlen?

Wir geben einen Überblick über die Lösung der Universität Potsdam und weisen auf positive Erfahrungen, aber auch auf zu meisternde Herausforderungen hin.